Stimmungsvolle Fotos entstehen sehr oft im Gegenlicht – jedenfalls bei mir 🙂

Ich liebe es wenn das Sonnenlicht eine schöne Konturlinie zeichnet und der Hintergrund leuchtet. Etwas schwierig gestaltet sich dabei manchmal das scharf stellen mit dem Autofokus. Er kann nicht richtig greifen und der Motor rattert und rattert. Ohne Erfolg.

Statt jetzt auf die manuelle Fokussierung auszuweichen kannst Du einen einfachen kleinen Trick anwenden. Halte einfach die Hand, die sonst das Objektiv stützt so vor die Sonnenblende (die Du bei Gegenlicht wirklich aufgeschraubt haben solltest) das durch den Handschatten eine Fokussierung möglich wird. Hat der Autofokus gefasst bleibt der Auslöser bleibt halb gedrückt bzw. der Finger auf dem Autofokusknopf – je nach Kamerasetting, die Hand stützt wieder das Objektiv und jetzt wird ausgelöst.

Voilà – scharfes Gegenlichtbild im Kasten 🙂

Wie Du bei Gegenlicht scharfe Fotos machst
Markiert in:                

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.